Sie haben keine Fans verdient

Seit Jahren auf DFB, DFL und Funktionäre wütend. Vom Sommeralbtraum über Fernserechte bis Montagsspiele. Nie irgendetwas aufgeklärt, nie irgendetwas eingesehen. Stattdessen von Dopa bis Sportstudio nur Phrasen, kalkuliertes Hinhalten und falsche Zugeständnisse. Respekt sich auf die Fahnen geschrieben, aber nie gegen Rassismus aufgestanden. Geschenkte Uhren, erhöhte Eintrittspreise, Kollektivstrafen, populistisches “hart aber fair“ von Wendt bis Zwanziger, die amateurhafte Basis jahrelang ignoriert und alleine gelassen. Und wenn es dann mal knallte, waren immer die Fans schuld.


Alles hat er mitgemacht, der böse Fan. Hat zugesehen, wie aus seinem e.V. immer mehr GmbH wurde. Hat zugesehen, wie Online-Schwarzmärkte mit seinem Verein Verträge schlossen. Hat zugesehen, wie Red Bull Statuten unterwanderte. Hat zugesehen, wie bei Rassismus nichts und bei Hopp alles passierte. Und jetzt muss der Fan sich auch noch schämen für das, was er so liebt. Weil nun durch Rummenigge, Watzke oder DFL auch der letzte Mensch kapiert hat, wie kaputt, arrogant und eigensinnig die obersten Etagen ticken. Wo das gesellschaftliche Leben stillsteht und alle Menschen aufgefordert sind, ihren Alltag im Sinne des Allgemeinwohls radikal zu ändern, da beanspruchen diese Typen einen Sonderstatus für den Fußball. Schämt euch! Es macht so unfassbar wütend. Wie konnte es nur soweit kommen, dass Fußball alles von dem verloren hat, was ihn einmal ausmachte!? Ein Spiel von der Straße, von nebenan, einst gegen Obrigkeit und Adel, ein Spiel so einfach, für alle Schichten, für Alt und Jung, ein Spiel, das verbindet und einlädt.


Heute zeigt sich in völliger Klarheit, wie Vereins- und Verbandsbosse denken und wie egal ihnen Fans, Fankultur und die Geschichte des Fußballs sind. War das Maß schon lange voll, hat es sich jetzt endgültig in Luft aufgelöst. Wie link und geldgeil, wie weltfremd und egomanisch muss man sein, um in solch einer Blase zu leben?! Wo Menschen erkranken, um Job, Familie und Zukunft bangen, redet Watzke von verpassten Fernsehgeldern. Man will schreien vor Wut! Es gibt wirklich nichts mehr, was Profifußball noch nicht verbrochen und der Fan noch nicht durchgewunken hat. Leere Stadien – das sollten Rummenigge, Watzke und Verbände bekommen. Sie haben keine Fans verdient.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s