Utopisches Altona

69540685_2527216917515144_6792666292462551040_n

Am Körper kleben noch immer die Klamotten aus der Nacht zuvor. Zwei nette Damen in Tickethäuschen aus der Steinzeit, ein bisschen Schnacken, entspannte Ordner, ja wirklich. Keine Schikanen, keine Kameras, keine Securitys aus McFit. Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist. Oder wenn es Holsten 0,5 gibt. Egal, einfach immer weiter, weiter. Sonne, Punkrock, grasbewachsene Stehtreppen auf Staub. Ein bisschen Sommerkick, ein bisschen Gekloppe, viel Hilfloses, wenig Schönes, einfach schön. Und gesunde Anklage: Warum tut man sich das ganz oben überhaupt noch an? Handspiel oder nicht, zehn oder zwanzig Millionen Gehalt, Niersbach ein falscher Zwanziger? Urlaub bei Altona 93 ist Urlaub für’s Gehirn. Und gelebte Utopie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s