Jeff, ich heiße Jeff!

Lautern wollte einen Lautrer, Lautern soll einen bekommen. Im Netz wird gratuliert und gejubelt, im Netz ist aber auch von einer „Notlösung“ die Rede, von einem Mann, den man eher aufgrund seiner Verbundenheit zum FCK als denn seiner Fähigkeiten als Trainer holt. Halt, Stopp! Strasser ist seit 2010 Trainer bei Fola Esch, wurde dort mehrmals Meister und erwarb währenddessen seine Trainer-Lizenz an der Hennes-Weisweiler-Akademie. Als vier Furchen während einer Hopping-Tour 2014 bei Fola zu Gast waren und sich vor Ort umhörten, war dem dortigen Stadionvolk schon damals klar, dass es ihn „irgendwann zurück zum Betze“ treiben werde. Als wir ihn nach Spielschluss persönlich trafen und auf die Lage in Lautern (die Zeit nach Marco Kurz, Krassimir Balakow und Oliver Schäfer), als auch auf einen möglichen Trainerposten in der Pfalz ansprachen , meinter Jeff: „Ich habe ja noch gute Kontakte zum FCK, vor allem zu meinem Freund Ratinho, der ja vor Ort ist. Es ist gerade alles sehr undurchsichtig dort, vielleicht später irgendwann.“ Dann lachte er, wie er immer lacht, ein Umarmung hier, ein Foto da, Prost. Als wir am anderen Tag zum FC Metz und damit zu einer weiteren Station Jeffs aufbrachen, dachten wir nach über diese Zeit, als am Betze noch Youri Djorkaeff und David Ginola aufliefen und der FCK in der Nachspielzeit das Leder zweimal über die Linie drückte – obwohl Marian Hristov….naja…“bis der den Ball unter Kontrolle hat!!!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s