Von Didi und Sasa und dem VfB

Ich sitze in einer Bimmelbahn in der Lüneburger Heide fest. Auf den beiden Sitzen gegenüber amüsieren sich zwei Vierzigjährige über die besten Szenen aus „Didi – Der Doppelgänger“. Ich schmunzel und schaue auf den Zwischenstand der Partie M’Gladbach gegen Stuttgart. Didi, denke ich, VfB, denke ich, da war doch was. Irgendwas Geiles. Dabei hatten die Schwaben damals doch erst kurz zuvor einen spektakulären Griff ins Klo gelangt. Geschichten aus der Gruft, Geschichten, die irgendwie fehlen.

img268

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s