Hopp done: TSV Havelse vs. TSV Schilksee 2:1

Liga: Regionalliga Nord, 30.08.2015/ 6. Spieltag
Ground: Wilhelm-Langrehr-Stadion, 322 Zuschauer
Stehplatzkarte: 5€ (ermäßigt)
Tore: 1:0 D. Wolf (8.), 2:0 D. Wolf (37.), 2:1 Nath (50., FE)
Besondere Vorkommnisse: Kina/ Havelse (49., Notbremse)

Man muss nur ganz kurz vom Hauptbahnhof Hannover mit der S1 nach Leinhausen fahren, von dort aus ganz kurz gehen, dann ganz kurz warten, dann in die Straßenbahn 4 Richtung Garbsen steigen, dann am Wissenschaftspark Marienwerder (ruckizucki) aussteigen, von dem aus man einen ganz kurzen Fußweg hat, bevor einen nach kurzer Wartezeit die Buslinie 126 aufgabelt und nach ganz kurzer Fahrt in Richtung Altgarbsen an der Haltestelle „Havelse Sportplatz“ wieder ausspuckt. Kurz gesagt: wir lieben Groundhopping!  

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Havelse. Volker Finke Ex-Trainer, Heimatverein von Frank Pagelsdorf, DFB Pokal-Sieg 2012 gegen den 1.FC Nürnberg, Anfang der 90er Zweitligist, dann Abstieg, dann Niedergang, dann ein Mann namens Breitenreiter, Regionalliga Nord. Als Bonus noch eine kleine, feine Anekdote am Rande, weil sie uns so herrlich an diverse Geistesblitze unserer Bolzplatz-Jugend erinnert: Der Verein wurde 1912 von ein paar jungen Männern als ‚FC Pelikan Havelse‘ gegründet – Pelikan hieß der erste Ball, den die Gründungsmitglieder für 7,50 Mark erstanden. Nachdem ein befreundeter Bauer das Gelände für 100 Mark pachtete, nutzten die Kicker einen alten Eisenbahnwaggon als Umkleidekabine. Ja, man muss schon aufpassen, dass man nicht Hals über Kopf eine Affäre anfängt mit diesem Havelse! Vier erigierte Flutlichtmasten führen eh schon unweigerlich zum Rendezvous.

Wir nehmen es vorweg: es war Liebe auf den ersten Blick. Für ermäßigte 5€ betritt man die Pforten des Wilhelm-Langrehr-Stadions. Kein VW-Continental-Ergo-Stadion, keine Sparkassen-TUI-Haribo-Arena. Ja, liebe Kinder, so etwas gibt es noch. Die Stadionzeitschrift (DIN A5, glänzend) kommt mit jeder Menge Infos und Texten auf 41 Seiten (!) für umme daher und beinhaltet neben Interviews, Vor- und Nachberichten sogar ein Mini-Mannschaftsposter für die hauseigene Kellerbar.

Apropos Bar. In Havelse bekommt man alles, wirklich alles, was der Gaumen so begehrt. Verteilt über mehrere Kleinbuden plus Vereinsheim, findet man vom frischen Matjesbrötchen über leckeren Nudelsalat bis astrein gewürztes Souvlaki ein Gedeck vom Fußballgott persönlich vor. Die Bratwurst gibt´s für 2,50€, ist ein ganz klein wenig zu kurz geraten, knackt dafür wie ein Joker, schmeckt nach Elfmeterkrimi und wird von einer geschlossenen Mannschaftsleistung (drei gut gelaunte Barbecue-Väter) vorzüglich gegrillt. Wegen des Billigtoasts verliert die Mahlzeit ein wenig und ergattert somit 8/10 Punkte.

Auf 7/10 Punkte klettert das Stadionbier, welches man mit richtig schönem Floskel-Geschwätz („Schaum immer durch die Nase, weißte ja!“) serviert bekommt: 0,4l Hasseröder Pils, vom allerfeinsten gezapft, lässt sich bei richtiger Temperatur vor allem aufgrund des absolut fairen Preises von 2,50€ vorzüglich genießen. (10/10 Punkte geben wir in Niedersachsen eigentlich aus Prinzip nicht, weil so ziemlich jedes Bier in diesem Bundesland eine ähnliche Qualität vorweist wie das Radioprogramm.)

Zwei einsame Polizisten schlenderten umher, vertieft in Stadionzeitschrift und Konversationen mit Omas. Sonne, 30 Grad, 80% Stehplätze, vier verschiedene Tribünen. Keine Ultras, keine Schlachtgesänge, keine Fanlager – trotzdem eine gute Atmosphäre. Offensivfußball in beide Richtungen mit gleicher Chancenanzahl. Halbzeitstand aber 2:0. Das ist dann auch der Unterschied und der Beweis dafür, warum Schilksee am Tabellenende steht. Auch sollten sich die Gäste Gedanken machen, ob man mit hüftsteifen Basketballgrößen in der Innenverteidigung durch die Saison gehen sollte. Furchtbar. Havelse hingegen vor allem in der Offensive mit viel Tempo und deutlich mehr Potential. Am Ende war das 2:1, trotz Platzverweis und einem einbeinigen Proletenkeeper, ein verdienter Sieg für die Hausherren und lässt den Weg nach oben offen.

Jetzt nur noch kurz nach Hause.

hrp

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s