Verein als Cameo

Cameo-TattooEin „Cameo“-Auftritt ist das überraschende und zeitlich sehr kurze Auftreten einer bekannten Person in einem Film […], welches für den Handlungsablauf bedeutungslos ist. Wir adaptieren das von Alfred Hitchcock geprägte Element in die Welt der Fußballvereine und fanden z.B. Cameo-Tattoos. Da im Film nie etwas ungewollt im Bild Platz findet, kann man sagen, dass dem Zuschauer auf diese Weise Charaktere, Zeitgeschehen oder Atmosphäre auf subtile Weise näher gebracht werden.
BEISPIEL 1: Cameo-Tattoo West Ham United. FILM: Metropia (2009). GENRE: Dystopischer Animationsfilm. BILD: Roger, Hauptfigur. DEUTUNG: Tattoo als Relikt. Die Welt in 2024 besteht ausschließlich aus Arbeit. Roger tut dies in einem Callcenter. Sehnsucht nach „Arbeiterklasse“ und Sozialisation.

BEISPIEL 2: Cameo-Tattoo Schalke 04. FILM: Stalingrad (1993). GENRE: Anti-Kriegsfilm. BILD: Schwenk durch Zugwaggon nach Stalingrad. DEUTUNG: Verweis auf die erfolgreichsten Jahre des Clubs (6 Meistertitel zwischen 1934 und 1942); Spieler der Knappen allesamt im Ruhrgebiet geborene Kinder von Einwanderern (Masuren, Oberschlesien, Posen u.a.) = Tattoo verbildlicht Absurdität der Rassentrennung; zudem Verbildlichung der Nähe von Soldaten (Arbeiter) zum Fußball allgemein und wirksam als Pedant zum „einzig wahren“ Sport Turnen (im Nationalsozialismus wurde Turnen für „rassenhygienische“ und staatspolitische Zwecke missbraucht; siehe auch Propaganda-Filme Leni Riefenstahl).

Kennt ihr ähnliche Vereins bzw. Fußball-Cameos? Lasst es uns wissen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s