Hopp done: League Two (4. Liga), England

Match: Barnet FC vs. Torquay United 0:1
Datum: 30.03.2012, 20Uhr
Ground: Underhill Stadium
Tore: 0:1 Stevens (49.)
Zuschauer: 2263
Stehplatz: South East Terrace 16£/13£ (Student ermäßigt); (15.60€/ 19.20€)
Burger: ungenügend- (2£/ 2.40€, kein Salat, Soßen befriedigend, Fleisch trocken, undefinierbar)
Pommes: ungenügend- (1.50£/ 1.80€, rohe Kartoffeln in kaltem Fett)
Bier: Tettley´s (3£/ 3.60€, 0,4l, ausreichend+, schmeckt wahrscheinlich nur in Barnet)

Teufel-Tettley´s und VFL Bochum

Barnet! Barnet FC von 1888! Das ist Tradition! Und genauso wird dort auch Fußball gespielt, ganz traditionell Kick and Rush. Fußball im Adams Kostüm, Fußball in Reinform. Die Frage, warum die Volkskrankheit in England der „steife Nacken“ ist, beantwortet sich nach diesem Spektakel. Zuvor gab es einen Schal (8£) im Fanshop-Container, vor dem wir direkt als deutsche Besucher identifiziert wurden und man uns kurzer Hand darüber aufklärte, dass Barnet eine Fan-Freundschaft mit dem VFL Bochum betreibt. Daher findet alljährlich ein Freundschaftsspiel zwischen Fans beider Clubs statt, wahrscheinlich auch Kick and Rusch, man weiß es nicht. Apropos…hin und her, der Ball kaum am Boden, undurchsichtiges Strafraumgestocher. Das heutige Match musste man einfach lieben. Vor allem nach ein paar Teufel-Tettley`s im Kopf… (Nach dem „Zapfen“ würde ein Video ca. 30 Sekunden dauern, bis man durch das Glas hindurch sehen könnte! Unfassbar.)

Der Gefoulte…

Heute war der Tabellenzweite zu Gast. Torquay United reiste als haushoher Favorit von der Südküste in den Norden der Hauptstadt. Von 500 lautstarken Schlachtenbummlern unterstützt, sollte man eigentlich von einer breiten Brust ausgehen. Doch das Gegenteil war der Fall: ihnen zitterten die Knie. Barnet spielte, wie man im Abstiegskampf spielen muss, mit viel Kampf und noch mehr hohen Bällen auf Starstürmer Izale McLeod. Dieser holte auch Mitte der ersten Halbzeit einen Elfmeter raus, nachdem ihn Gästekeeper Bobby Olejnik über den Flutlichtmast (So haben es zumindest die Heimfans gesehen) getreten wurde. Also alles bereit für eine verdiente Führung für den Underdog. Doch der Rest ist wieder mal Phrasenschwein: Wenn du im Abstiegskampf… Pech… kein Glück.. der Gefoulte soll nicht… jedenfalls verschoss McLeod.

Die Bees ließen davon trotzdem nicht schocken und blieben das aktivere Team. Von Aktiv konnte man bei Torquays übergewichtiger Sturmkante Rene Howe (bitte unbedingt nach Bildern googlen!!!!) nicht reden. Schon beim Warmgehen (Nur Ball hochalten und Torschüsse in die Zuschauermenge) ging ihm die Pumpe. Umso überaschender, was er dann auf dem Platz zelebrierte. Der klassische Wandspieler, an dem sich Barnets Verteidiger unheimlich aufrieben und Schwerstarbeit verrichten mussten. Trotzdem schaffte es auch Torquay nicht sich entscheidend vor das Tor zu arbeiten. So erfüllten beide Teams zur Pause immerhin die Hälfte ihrer Aufgaben – die Null muss stehen!

Lupfer, dann Oberwasser

Keine 5 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als sich Torquay Außenstürmer Danny Stevens ganz nach dem Motto „ein Tor würde dem Spiel jetzt gut tun“ sein Herz in beide Hände nahm, den Ball von Sead Hajrovic eroberte und ihn ganz cool über den verdutzten Goalie Dean Brill in die Hütte lupfte. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt, Barnet sichtbar geschockt. Torquay bekam Oberwasser und spielte es nun im Stile eines Tabellenreiters abeklärt runter. Torchancen blieben bis zum Ende Mangelware und obwohl die Bees noch einmal alles probierten, war die Abwehr nicht zu überwinden. So blieb es beim bitteren 0-1 aus Barnet Sicht und es heißt weiter Abstiegskampf.

Bye, bye Barnet?

Die Zuschauer honorierten trotzdem die aufopferungsvolle Leistung. Doch das kann keinen Fußballer trösten, wenn man nebenan die feiernden Gegner sieht…  Aufgrund der späten Veröffentlichung des Berichts noch etwas zur aktuellen und dramatischen Situation von Barnets: Die Mannschaft ist seit nun mehr 9 Spielen sieglos und auch der Trainer wurde ersetzt, das Team steht bei noch 2 ausstehenden Spielen und 5 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer kurz vor dem Abstieg…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s