Best of Biermann

Heute aus: „Wie ich vergaß, Schalke zu hassen“ (Kiepenhauer Verlag, 2007)

[Drei Tage nach der phänomenal versauten Meisterschaft von Bayer [war Daum] erstaunlich aufgeräumt, und nach der Sendung gingen wir zusammen mit den Verantwortlichen des Senders ins Restaurant.
Dort kam das Gespräch auf Stress von Fußballtrainern, von denen viele in der Nacht nach vor Spielen nicht einschlafen können, weil sie so aufgewühlt sind. Daum nickte freundlich seine Partnerin an, die mit am Tisch saß, und sagte: „Wir schieben dann ein Nümmerchen, und dann entspann´ich mich wunderbar.“ Die Damen und Herren vom Fernsehen hüstelten verlegen in ihre Servietten.]

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s