Tresentipp-Gewinner Philipp Höse

gewann „Das Wunder von Bern – Das Spiel“

Sehr geehrte Furche,
hiermit bedanke ich mich auch im Namen meiner Eltern saumäßig für dieses geile Geschenk. Die Losfee war mir gut besonnen und nachdem die ersten Tränen der Rührung getrocknet sind und die Arme nach gefühlten 192 Einheiten 30/30 wieder zum Heben taugen, entstand dieses in Dankbarkeit und Ehr“furcht“ geschossene Bild. Die Welt wäre ohne die geballte Fußballkompetenz der Furche ein Stück ärmer. Also bleibt am Ball und macht weiter so !

Deshalb frei nach Jürgen Klinsmann: „Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann!“
THX a lot

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s